Ge­bi­et

Der Ort­sve­re­in Ber­gisch Glad­bach um­fasst das komp­let­te Ge­bi­et der Stadt Ber­gisch Glad­bach, welc­he aus der Fu­si­on der ehe­mali­gen Städte Bens­berg und Ber­gisch Glad­bach her­vorge­gan­gen ist.

Vors­tand

Ge­le­itet wird der Ort­sve­re­in durch se­inen Vors­tand, an des­sen Spit­ze der Ort­sve­re­ins­vor­sitzen­de steht. Der Vors­tand bes­teht aus fol­genden Po­siti­onen:

  • Vor­sitzen­der
  • 1. stell­vertr. Vor­sitzen­de/r
  • 2. stell­vertr. Vor­sitzen­de/r
  • 3. stellvertr. Vorsitzende/r
  • Kas­si­erer
  • stell­vertr. Kas­si­erer
  • Schriftführer
  • Medienbeauftragter
  • je zwei Vert­re­ter der vi­er Ort­ste­il-AGs
  • je ein Be­auft­rag­ter für die The­men: Ar­be­it­nehmer, Fra­uen, Se­ni­oren, Ju­gend
  • we­ite­re Be­isit­zer

Die la­ufen­den Geschäfte führt der geschäftsführen­de Vors­tand:

  • Vor­sitzen­der: Andreas Ebert
  • 1. stell­vertr. Vor­sitzen­de: N.N.
  • 2. stell­vertr. Vor­sitzen­der: Kastriot Krasniqi
  • 3. stellvertr. Vorsitzende: Benedikt Bräunlich
  • Kas­si­ererin: Lenore Schäfer
  • stell­vertr. Kas­si­ererin: Dr. Klaus-Georg Wey
  • Schriftführer: Oliver Herbst
  • Medienbeauftragter: Sascha Keimer

Vor­sitzen­der

Andreas Ebert
Buchenkampsweg 16a
51427 Ber­gisch Glad­bach

Büro

SPD Rhe­inisch-Ber­gisc­her Kre­is
Mülhe­imer Str. 210
51469 Ber­gisch Glad­bach

Te­lefon: 02202/932952
Fax: 02202/932953

 

Spenden

Spenden können Sie dem SPD-Ortsverein Bergisch Gladbach einfach per Überweisung.

Nutzen Sie dafür folgende Bankverbindung:

Kontoinhaber: SPD-Ortsverein Bergisch Gladbach
Bank: Kreissparkasse Köln
IBAN:DE07 3705 0299 0374 5516 25
BIC:COKSDE33XXX

Verwendungszweck: Spende [Vorname + Name + Anschrift]

 

Steuerliche Hinweise

Die Lohn- / Einkommensteuer ermäßigt sich um 50 Prozent der Beiträge und / oder Spenden an politische Parteien, höchstens jedoch um 825 Euro, im Falle der gemeinsamen steuerlichen Veranlagung von Paaren um 1.650 Euro. Diese Ermäßigung gilt damit für Beiträge und / oder Spenden bis zum insgesamt 1.650 Euro, bei gemeinsamer Veranlagung bis zu 3.300 Euro (§ 34 g EStG).

Darüber hinaus gehende Spenden und / oder Beiträge bis zu weiteren 1.650 Euro bzw. 3.300 Euro können als Sonderausgaben geltend gemacht werden (§10 b EStG).