Ibrahim Yetim MdL, vorne links, mit der MiKibU Besuchergruppe aus Bergisch Gladbach. Foto: Anna Wohlt

Auf Einladung der SPD-Landtagsabgeordneten Helene Hammelrath, hat eine Gruppe von 25 Mentoren des Vereins MiKibU „Migranten Kinder bekommen Unterstützung e.V.“, in Begleitung der SPD-Landtagskandidatin Vera Werdes, den Düsseldorfer Landtag besucht. Die beiden SPD-Politikerinnen sprechen damit Ihren Dank für die langjährige Tätigkeit von über 200 Mentorinnen und Mentoren aus, die an Bergisch Gladbacher Grundschulen ehrenamtlich Nachhilfeunterricht erteilen. Die Teilnehmer hatten die besondere Möglichkeit bei ihrem Besuch live eine Plenarsitzung zu erleben.

 

Zusammen mit Vera Werdes nahm die Gruppe danach an einer Führung durch den Landtag und das Besucherzentrum teil. Bei der sich daran anschließenden  Diskussion stellte sich der SPD-Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, der für die erkrankte Helene Hammelrath eingesprungen war, den Fragen der Besuchergruppe. Die MiKibU Mentoren nutzten rege die Möglichkeit einem fachkundigen Gesprächspartner zum Thema Integration Fragen zu stellen.  Auch wurde konkret darüber gesprochen, was die ehrenamtliche Arbeit vor Ort erleichtern könnte. Ibrahim Yetim informierte die Gäste über den Ende vergangenen Jahres beschlossenen Integrationsplan für NRW, der auf viele dieser Fragen Antworten und Lösungen bietet.

 

Zum Abschluss gab es für die Besucher noch einen Imbiss im Restaurant des Landtags..