20171208SpendübergabeSPDBergsichGladbachQ1 – v.l.: Kalla Piel/Leiter Q1, Vera Werdes/stellv. Vorsitzende SPD B Gl, Tanja Heesen/Leiterin Q1stein Kinder- und Jugendakademie, Conny Uphoff/stellv. Leiterin Q1
und Olaf K. Marx/stellv. Vorsitzender SPD B Gl

Unsere SPD-Weihnachtsfeier haben wir dazu genutzt, Spenden für zwei lokale Institutionen zu sammeln, die sich um Kinder und Jugendliche in unserer Stadt kümmern.
Die eine Einrichtung ist das Bethanien Kinder- und Jugenddorf. Dieses wurde auf der Weihnachtsfeier von unserem Genossen Peter Heider vorgestellt, der sich im Kinderdorf aktiv einsetzt. Die andere Institution ist die Q1stein Kinder- und Jugendakademie, die von ihrer Leiterin Tanja Heesen vorgestellt wurde. Insgesamt haben unsere Mitglieder 670 Euro gespendet.

v.l.: Rudolf Böhm/Vorsitzender Förderverein, Martin Kramm/Kinderdorfleiter, Vera Werdes/stellv. Vorsitzende SPD B Gl und Olaf K. Marx/stellv. Vorsitzender SPD B Gl

Die eine Hälfte haben unsere beiden „roten Weihnachtsengel“ Vera Werdes und Olaf K. Marx zum Kinderdorf nach Refrath getragen. Kinderdorfleiter Martin Kramm und Fördervereinsvorsitzender Rudolf Böhm nahmen die Spende entgegen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass das lokale Kinderdorf ausgesucht und damit Hilfe vor der Haustür geleistet wurde. Diese Spende möchten wir für eine Kinderdorffamilie mit acht Kindern weitergeben, die vor allem zur Weihnachtszeit diese Unterstützung gut gebrauchen können,“ so Martin Kramm.

v.l.: Kalla Piel/Leiter Q1, Vera Werdes/stellv. Vorsitzende SPD B Gl, Tanja Heesen/Leiterin Q1stein Kinder- und Jugendakademie, Conny Uphoff/stellv. Leiterin Q1
und Olaf K. Marx/stellv. Vorsitzender SPD B Gl

Weitere 335 Euro wurden an Kalla Piel, Tanja Heesen und Conny Uphoff vom Q1 Jugend-Kulturzentrum übergeben.
„Die Q1stein Kinder- und Jugendakademie bedankt sich von Herzen für die großzügige Spende und Anerkennung für unsere Arbeit! Da sich unsere Aufgaben stets verändern und sich die Ansprüche der jungen Menschen an uns sich ständig wandeln, möchten wir gern Unterrichtsmaterialien anschaffen, die Jugendliche mit Fluchterfahrung darin unterstützen, auch in den „Nebenfächern“ Fuß zu fassen…damit deutschen Worte wie „Talgdrüsenproduktion“ und „inwieweit“ der Schrecken genommen wird. 1000 Dank“, erläutert Tanja Heesen.
„Schön, dass wir diese beiden tollen Einrichtungen mit unseren Spenden etwas unterstützen können“, fassen unsere beiden stellvertretenden Vorsitzenden Vera Werdes und Olaf K. Marx zusammen.