Der Duft von Brüsseler Waffeln weht durch die Republik. Für die SPD fahren 15 Foodtrucks seit Wochen kreuz und quer durch Deutschland, um mit der Kombination von Informationen und Brüsseler Waffeln auch kulinarisch für ein solidarisches und sozialeres Europa zu werben. Zu Bergisch Gladbach passt diese ganz besonders gut. Denn was verbindet das Bergische Land mit Brüssel? Genau, die Waffel!

Deshalb haben wir den Menschen in der Bergisch Gladbacher Fußgängerzone am 7. Mai ihre Mittagspause mit belgischen Waffeln versüßt. So konnten wir uns gemeinsam mit allen fünf Sinnen auf die Europawahl am 26. Mai 2019 einstimmen.

Der Foodtruck war ein ungewöhnlicher Anlass, um mit den Bergisch Gladbacher Bürger*innen über Europa ins Gespräch zu kommen. Neben dem Informationsstand konnte man auch auf einer großen Europafahne dokumentieren, was man von seinen Abgeordneten erwartet. Neben offenen Grenzen wünschten sich die Bürger*innen auch einen konsequenteren Umgang mit dem Klimawandel und ein vereintes Europa.

Allerdings wurden auch Ängste geäußert. Beispielweise, dass die Länder der Europäische Union immer weiter auseinanderdriften und man dieses stoppen müsse. Außerdem wurde auch die Sorge geäußert, dass die nationalen Töne aus den verschiedenen europäischen Ländern im neugewählten Europaparlament den parlamentarischen Betrieb erheblich stören könnten.

Vera Werdes, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende der SPD Bergisch Gladbach, sagte am Rande der Veranstaltung: „Europa ist den Menschen in unserer Stadt wichtig! Viele Passant*innen hatten Lust, mit uns über Ihre Vorstellungen über unsere Europäischen Union zu sprechen. Der Foodtruck und die köstlichen Brüsseler Waffeln waren eine sehr gute Gelegenheit, um über die kommende Europawahl am 26. Mai und ihre hohe Bedeutung für unsere Gesellschaft zu diskutieren.“